Sihanoukville – Otress Beach

Am Otress Beach Treffen wir erstmals auf alle Anderen Teilnehmer für die Chinadurchquerung. Am Rand der bebauten Zone des Otress Beach schlagen wir unser Kamp auf. Unter der Woche ist dieser Strandanschnitt kaum besucht. Doch am Wochenende, welches zudem das chinesische Neujahrsfest ist, wird der Strand von Einheimischen geflutet. Große Familienverbände sitzen im Schatten der Bäume. Händler verleihen Schwimmwesten und Gummireifen für die Kinder, Mittags wird gemütlich das Krebsfleisch als Mahlzeit gepuhlt, welches ebenfalls von fliegenden Händlern angeboten wird. Für Touris gibt es Rundflüge mit dem Ultraleichtflieger, Jetski, Windsurfing oder Schnorcheltrips. Zu den eher günstigeren Freizeitangeboten zählen kanabishaltige Joints, die für $1,50 verkauft werden.

Drei ärmere Kinder kommen regelmäßig vorbei und sammeln alte Bierdosen und PET Flaschen ein, die sie irgendwo verkauft bekommen. Ebenso regelmäßig wird der Müll hinter die Mauer eines ungenutzten Geländes geworfen, dementsprechend riecht es hier auch.
Vom Ort selbst bekommen wir nur wenig mit. Lediglich für unser Vietnamvisa und Frischwasser für unseren Tank bemühen wir uns dorthin. Daher endet der Bericht hier mit einer schönen Erinnerung an Grillabend mit Gitarre und Cocktails.

One thought on “Sihanoukville – Otress Beach

  1. Regina und David

    Hallo ihr zwei,

    Die Fotos sind wirklich gut geworden (ich hasse ja normalerweise Fotos von mir selbst, aber das gefällt mir)! Schade, dass das mit Vietnam nicht sofort geklappt hat, doch ihr habt ja noch viel Zeit.
    Wir drücken euch die Daumen und wir freuen uns auf das Wiedersehen mit euch.

    Viele liebe Grüße von Koh Chang,
    David und Regina.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *